Druckversion

Bayern Süd

Neben Würzburg und Nürnberg ist München – Bayern (südlicher Bereich) die dritte bayerische Region. Innerhalb der DHG ist diese südlichste Region mit 316 Mitgliedern (Stand 31.12.2001) zugleich auch die mitgliederstärkste des Verbandes.

Eine sehr enge Zusammenarbeit erfolgt mit den Nachbarregionen im Hämophilen Süden "HämSü“ und der Bluter Betreuung Bayern e.V (BBB).

Das Vertrauensmitglied und die beiden Stellvertreter stehen mit den Hämophilen, Betroffenen und Angehörigen persönlich, telefonisch und zunehmend auch per Fax und E-Mail in Verbindung und versuchen, Informationen weiterzugeben oder Kontakte herzustellen.

Neben den Regionaltagungen werden gemeinsam mit dem HämSü im jährlichen Wechsel Wochenenden zum Erfahrungsaustausch und gegenseitigen Kennenlernen organisiert. Die Veranstaltungen der BBB (regionale Treffen, Eltern-Kind-Treffen etc.) werden in Kooperation mit den regionalen DHG-Vertretern abgesprochen, mitgeplant und als DHG-Ansprechpartner besucht.

In München sind zwei große Behandlungszentren für Hämophile angesiedelt (s.u.). Zusätzlich gibt es noch einige niedergelassene Ärzte oder Behandler an Kliniken.

Da der Selbsthilfegedanke immer stärker in den Vordergrund rückt, gewinnt auch die Mitwirkung der regionalen Vertreter im sozial- und gesundheitspolitischen Spektrum auf Landesebene zunehmend an Bedeutung für die DHG bzw. deren Mitglieder. Eine wichtige Institution stellt die "Landesarbeitsgemeinschaft SELBSTHILFE von Menschen mit Behinderung und chronischer Erkrankung und ihrer Angehörigen in Bayern e.V. (LAG SELBSTHILFE Bayern e.V.)" dar. Peter Klingensteiner gehört der Vorstandschaft dieses Dachverbandes der Selbsthilfeverbände in Bayern seit Herbst 2001 an.

RegionalvertreterJugendvertreter
Henrik RubinsteinHenrik Rubinstein
Telefon: 08 123 / 99 95 26
Fax: 08 123 / 92 89 70
Handy: 0172 / 898 51 00
E-Mail: henrik.rubinstein-Entfernen Sie diesen Text-@dhg.de
Markus BöckleMarkus Böckle
E-Mail: markus.boeckle-Entfernen Sie diesen Text-@dhg.de
Stellvertreter:
Christian LudwigChristian Ludwig
Telefon: 09951 / 54 56
E-Mail: christian.ludwig-Entfernen Sie diesen Text-@dhg.de
Tim ReineltTim Reinelt
Handy: 0163 / 16 16 245
E-Mail: tim.reinelt-Entfernen Sie diesen Text-@dhg.de
Werner WenningerWerner Wenninger
Telefon: 0821 / 272 26 56
E-Mail: werner.wenninger-Entfernen Sie diesen Text-@dhg.de
 

Regionaltagung 2013

Entgegen der Tradition fand in diesem Jahr die Regionaltagung der DHG-Region Bayern Süd in Zusammenarbeit mit der Bluter Betreuung Bayern (BBB) und dem Münchner Behandlungszentrum nicht im Frühjahr, sondern erst im Juni statt. Die circa 40 Teilnehmer (Patienten, Angehörige, Behandler und Vertreter der Pharmaindustrie) wurden von Professor Dr. Michael Spannagl und Vertrauensmitglied Gerhard Böckle recht herzlich begrüßt.

In einem gemeinsamen Vortrag erläuterten PD Dr. Karin Kurnik (Kinderbehandlung) und Dr. Susanne Lison (Erwachsenenbehandlung) den „aktuellen Stand zum Thema Prophylaxe“, nannten die orthopädischen Ansprechpartner für die jeweilige Zielgruppe und gingen auf die „Schmerztherapie“ – dabei insbesondere auch auf die entzündungshemmende Wirkung der Medikamente – ein.

Professor Dr. Lutz Gürtler referierte über „neue Medikamente zur HCV-Behandlung“ und die Auswirkung von Coronavirus und Creuzfeldt-Jakob-Krankheit auf die Präperatesicherheit.

Gerhard Böckle gab einen Überblick über die „Aktivitäten der DHG-Region Bayern Süd“ in den letzten zwölf Monaten (Kinderfreizeit, HämSü-Wochenende für Mitglieder „Hämophilie und Alter“, HämSü-Treffen der Vertrauensmitglieder sowie einzelne regionale Veranstaltungen). Ferner informierte er in Vertretung des Vorstandsmitglieds Markus Bachhuber, der in Hamburg an der Vorstandssitzung teilnahm, über „Aktuelles aus der DHG.

Anschließend stellte sich der neu gewählte Jugendvertreter Benjamin Huber vor. 

Dr. Michaela Stemberger zeigte den brandneuen Film „Therapeutisches Klettern von jungen Erwachsenen“. Außerdem stellte sie für nächstes Jahr ein Sportcamp, das zusammen mit dem Team um Professor Dr. Dr. Thomas Hilberg organisiert wird, in Aussicht.

Anlässlich des 30. Eltern-Kind-Wochenendes der BBB ging Sozialpädagogin Anja Schleiermacher tiefer auf diese, manchmal als Spritzkurs titulierte Veranstaltung ein. Ein solcher wurde an diesem Wochenende neben weiteren Aktivitäten auch angeboten.

Bei den anschließenden Wahlen wurden Gerhard Böckle zum DHG-Vertrauensmitglied, Henrik Rubinstein und Werner Wenninger zu den Stellvertretern gewählt. Als zusätzlicher Ansprechpartner steht Christian Ludwig zur Verfügung. 

Eine Überraschung erwartete die Teilnehmer, als beim anschließenden Imbiss nicht der traditionelle Leberkäs‘, sondern asiatische Häppchen serviert und genüßlich verzehrt wurden. Bei interessanten Gesprächen klang die Regionaltagung langsam aus.

Werner Wenninger