Druckversion

Information zu Hemlibra (Emicizumab)


Derzeit wird in verschiedenen Medien über fünf Todesfälle bei Hämophiliepatienten berichtet, die mit Hemlibra behandelt wurden. Keiner der Todesfälle stehe nach aktueller Einschätzung in einem  Zusammenhang mit Hemlibra, so teilte uns die Firma Roche heute mit. Es handele sich um fünf erwachsene Patienten mit Hemmkörpern, die weltweit im Zeitraum zwischen 2016 und 2018 verstorben seien. Ein deutscher Patient ist nach Angaben der Firma nicht darunter.

Sobald wir von Roche nähere Einzelheiten erfahren, werden wir Sie darüber in Kenntnis setzen. Weitere Informationen finden Sie auch auf der Homepage der National Hemophilia Foundation (USA).