Druckversion

Filmtipp: "Schlafende Väter - Der Bluterskandal dreißig Jahre später"


Die Filmemacherin Julia Geiss verlor als Kind ihren Vater, der sich als Bluter mt HIV infiziert hatte. Ihre eigene Familiengeschichte veranlasste sie dazu, sich auf die Suche nach anderen Hinterbliebenen zu machen und diese zu interviewen. Daraus entstand eine 45-minütige Dokumentation über den Bluterskandal. Diese ist noch bis Mitte Juli über die Mediathek des SRF unter dem folgenden Link zu sehen:  www.srf.ch/sendungen/dok/warum-tausende-bluter-in-den-80er-jahren-an-aids-starben.