Druckversion

Christoph Brill

25. August 1974 bis 7. Juni 2010


Mit großer Bestürzung haben wir erfahren, dass unser Vorstandsmitglied Christoph Brill am 7. Juni 2010 verstorben ist.

Über viele Jahre hinweg hat sich Christoph Brill mit Elan und großer Einsatzbereitschaft und seinem für ihn typischen Humor für die DHG engagiert: zunächst in der Jugendarbeit, später als Vertrauensmitglied in der Region Rheinland-Pfalz/Saarland und seit 2007 auch als Mitglied des Vorstands.

Zu den Jüngeren unter den Betroffenen des Blut-Skandals gehörend, scheute er sich nicht, mit seiner Hepatitis-C-Infektion an die Öffentlichkeit zu treten und auf diese Weise für eine HCV-Entschädigung zu kämpfen. Wir sind ihm dankbar für seinen hierbei bewiesenen Mut.

Die großen Hoffnungen, die Christoph Brill in den Erhalt einer neuen Leber gesetzt hatte, haben sich trotz der zunächst erfolgreich verlaufenen Transplantation leider nicht erfüllt. Wir sprechen seiner Frau Gudrun, den Angehörigen und Freunden unser tiefes Mitgefühl aus.