Steht ein längerer Urlaub oder ein zeitweiser Umzug ins Ausland an,

dann fragen Sie die DHG!


Überarbeitete Empfehlung:

Steht ein längerer Urlaub oder ein zeitweiser Umzug ins Ausland an,
dann fragen Sie die DHG!

Liebe Betroffene!
Im Folgenden beschreiben wir  mögliche Ablaufwege, wenn Sie/Ihre Familie für längere Zeit im Ausland leben möchte:
Nehmen Sie vorher Kontakt zu Ihrem Behandler auf und erörtern Sie mit ihm welche Möglichkeiten bestehen, dass Sie bei Bedarf Ihr Medikament/ Gerinnungsfaktor auch im Ausland erhalten.
Nehmen Sie ausreichend Medikamente mit. Sollte zusätzlicher Bedarf bestehen, sehen wir drei Wege:
1. Ihr Behandler sendet Ihnen den Gerinnungsfaktor per Post/Luftfracht (evtl. Einfuhr- bzw. Verlustprobleme).
2. Eine Apotheke wickelt die Bestellung ab.
3. Die Niederlassung „Ihres Präparateherstellers“ in Ihrem Urlaubsland sendet Ihnen Ihren Faktor, nachdem dieser von Ihrem deutschen Behandler rezeptiert worden war (dies sollte im Vorfeld abgeklärt werden).   
Die rezeptierte Ware sollte entweder zu einem angegebenen Arzt oder zum Patienten direkt geschickt werden, je nachdem, wohin der Patient die Ware haben möchte bzw. was im Urlaubsland zweckmäßig erscheint.
Beachten Sie, dass Ihr Präparat evtl. im Urlaubsland nicht zugelassen ist und somit ein Versand/Lieferung auf legalem Weg nicht möglich bzw. erschwert ist. 

Bei weiteren Fragen zu diesem Thema wenden Sie sich bitte an die DHG-Geschäftsstelle in Hamburg oder an die Mitglieder des Ärztlichen Beirats der DHG (siehe Menü: "Kontakt").