Gemeinsamer Bundesausschuss

Neuordnung und öffentliche Sitzungen ab Juli 2008


Sehr geehrte Damen und Herren,

der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) ist in der letzten Woche zum letzten Mal in der auslaufenden Amtsperiode vor seiner Neubesetzung gemäß der jüngsten Gesundheitsreform (GKV-WSG) in nicht-öffentlicher Sitzung zusammengekommen. Vom 17. Juli 2008 an wird der G-BA dann in einer veränderten Struktur und mit einer neuen personellen Besetzung seine Beschlüsse grundsätzlich in öffentlicher Sitzung treffen.

Künftig werden alle Entscheidungen in einem einzigen sektorenübergreifend besetzten Beschlussgremium getroffen. Die Leistungserbringer werden durch je zwei Vertreter der Kassenärztlichen Bundesvereinigung (KBV) und der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) sowie einen Vertreter der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV) repräsentiert sein. Auf Seiten der gesetzlichen Krankenkassen sind fünf Vertreter des neuen Spitzenverbandes Bund vorgesehen. Der bisherige Vorsitzende, Rainer Hess, ist auch in der nächsten Amtsperiode an der Spitze des G-BA, anders als bisher jedoch als hauptamtlicher Vorsitzender.

Mit freundlichen Grüßen

Achim Weber
Referent für Selbsthilfe, Prävention, Rehabilitation

DER PARITÄTISCHE Gesamtverband
Oranienburger Straße 13-14
10178 Berlin