4. Übertragung von infektiösen Prionen durch Blut,

aber keine Übertragung von infektiösen Prionen durch Plasmaprodukte


Erneute Übertragung von infektiösen Prionen durch Blut

Die britischen Gesundheitsbehörden berichten von einem weiteren Fall einer Variante Creutzfeld-Jacob Erkrankung (vCJD), die in einem Zusammenhang mit einer Bluttransfusion steht.

Bei dem letzten Patient wurde eine vCJD neun Jahre nach der Gabe einer Blutkonserve diagnostiziert. Der Blutspender hatte einige Zeit nach der Spende eine vCJD entwickelt. Eine Transfusion von dem gleichen Spender hat bereits bei einem anderen Patienten zu einer Infektion geführt.

Damit ist es bereits viermal zu einer Übertragung von infektiösen Prionen durch Blut gekommen. Bei drei Patienten führten diese Erreger zum Ausbruch der Erkrankung. Ein Patient verstarb an einer anderen Ursache. Bei ihm waren bei der Obduktion infektiöse Prionen in der Milz nachgewiesen worden.

Alle vier Fälle stehen im Zusammenhang mit der Übertragung von Blutkomponenten, es gibt keine Berichte über die Übertragung von infektiösen Prionen durch Plasmaprodukte.

US