Druckversion

Archiv: Gästebuch bis 2013

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 |

Johannes Bergman am Dienstag, den 29. März 2011 um 22:13 Uhr

Also erst mal hallo,
bin ein Bluter der mit 52 noch Tanzt, Fahrrad fahrt und NIE spontane Blutungen hat. Was meine Medizin betrifft, das läuft mit der BARMER SUPER und die habe jetzt seit kurzen einen speziellen Struktur eingerichtet von Zuschuss für die einzelne Bluter die sich in einen BLUTER CENTRUM unter Behandlung begeben.
Ich war der Bluter die dafür gesorgt hat das es heute möglich ist das die Bluter sich zuhause behandeln können. Zur Zeit bin ich 52, damals war ich so um den 16 und habe die Ätzten (PROFESSOREN) überzeugen können das Bluter sich auch selber spritzen können.
Liebe grüße von Johannes John

Volker am Mittwoch, den 01. Dezember 2010 um 16:37 Uhr

Nach der Ausstrahlung der ZDF-Sendung Frontal bin ich
sehr verunsichert wie es mit der Stiftung Humanitäre Hife weiter geht. Ich persönlich bin von der Stiftung abhänig(finanziell) und betrachte die Aussage der Pharmafirmen mit Sorge.
Kann mich jemand beruhigen,daß bis 2016 alles versucht wird,um die Zahlungen weiter zu leisten.
Oder sind wir 2016 "vergessen"

Martin am Freitag, den 19. November 2010 um 17:53 Uhr

Dieses ist eigentlich eine Anfrage an den Administrator:

Hatte vor ca. 2,5 Jahren mal einen Aufruf betreffs Feedback über Knieteps ins Forum gestellt. Damals gab es ca. 10 Antworten. Ich würde nun gern noch einmal Kontakt zu den Leuten aufnehmen, die bereit waren ihre Mailadresse zu offenbaren, aber der komplette Block ist nun nicht mehr da. Geht da noch was? Vielen Dank im Voraus

Gruß Martin

Hallo Martin,
der Link lautet: http://www.dhg.de/Gruesse-und-Anfragen.134.0.html?&L=jxwtbdts&tt_board_uid=31
Grüße Steffen Hartwig, Admin DHG e.V.

Anna am Montag, den 15. November 2010 um 17:18 Uhr

Liebe DHG, ist es sinnvoll für unsere 18 Monate alte Tochter mit Diagnose Von-Willebrand-Syndrom einen Behindertenausweis zu beantragen? Mit Bitte um Antwort und mit frdl. Grüßen

Steffi am Mittwoch, den 10. November 2010 um 21:59 Uhr

Vielen Dank für die vielen Info's, die ich mit meinem Beitritt zur DHG erhielt. Könnten Sie mir eventuell für die Erzieherinnen meiner Tochter einen Ratgeber vom von-Willebrand-Syndrom schicken. Meine Tochter ist 18 Monate alt und besucht die KITA. Vielen Dank im Voraus. Hätte auch Interesse am Erfahrungsaustausch mit anderen Betroffenen.

Redaktion am Samstag, den 04. September 2010 um 13:19 Uhr

An RN,

wir haben durch Christoph leider das "HCV- Gesicht der DHG" verloren. Was wir nicht brauchen sind Einzelkämpfer! Vielleicht meldest Du dich bei der DHG um ein aktiver Mitkämpfer zu werden.

Mit freundlichen Grüßen
aus der DHG-HP-Redaktion

RN am Donnerstag, den 02. September 2010 um 23:59 Uhr

Und wieder hat es einen HCV-Betroffenen aus unseren Reihen geworfen! Mein volles, vom Herzen kommendes Mitgefühl, an die Hinterbliebenen.
Ich werde, da ich selber lebertransplantierter Bluter bin, weiterhin für die HCV-Geschädigten kämpfen und sei es als Einzelkämpfer.
Der Blutskandal in den 80er Jahren darf nicht vergessen werden und bis heute ist das noch nicht geklärt.
Wäre schön wenn ich noch ein paar Mitstreiter gewinnen könnte.
Gruß an Alle
RN

stephanie brill am Dienstag, den 03. August 2010 um 21:24 Uhr

Viele Dank für den liebevollen Nachruf für Christoph!
Man kann seine Stimme hören und sieht ihn live vor sich, wenn man am Lesen ist!
S. Brill

Kerstin Brill am Sonntag, den 18. Juli 2010 um 00:00 Uhr

Vielen Dank für den würdevollen und so herzlichen Nachruf für meinen Bruder Christoph!

S. am Donnerstag, den 17. Juni 2010 um 13:54 Uhr

Sehr gute Pressemitteilung der DHG ("Bluter wehren sich..."). Genau das ist der Punkt.

Gast am Dienstag, den 15. Juni 2010 um 20:10 Uhr

Ein 3MB-großes Bild auf einer Web-Site einzubinden, ist auch in Zeiten von DSL ein unglückliche Losung. Bitte reduzieren Sie doch die Größe des Bildes, Herr Webmaster

Vielen Dank für den konstruktiven Vorschlag. Ist geändert. Die DHG e.V. Redaktion

Ralf Nürnberger am Freitag, den 04. Juni 2010 um 16:44 Uhr

Hallo, an alle HIV und HCV-Betroffenen!

Es gibt was NEUES - nämlich - das NETZWERK
Robin Blood = robinblood.org
Dieses Netzwerk kämpft für eine finanzielle Entschädigung der HCV-Betroffenen und Sicherung der HIV-Betroffenen.
Bitte helft diesem Netzwerk als Unterstützer.
Nur gemeinsam können wir mehr erreichen!
Gruss an alle RG NÜ

Ralf G NÜ am Samstag, den 13. Februar 2010 um 13:52 Uhr

Hallo,

vielen Dank an Hr. W. Kalnins für die Stellungnahme v. 28.1.2010. Ich verfolge noch weiterhin meinen Klagegedanken und werde mich in nächster Zeit noch mit Ihnen in Verbindung setzen.
Falls ich was neues in Erfahrung bringen sollte, werde ich es an dieser Stelle veröffentlichen.

Übrigens finde ich es sehr gut das die Hämophiliegesellschaft weiterhin für die Sicherung der HIV-Geschädigten eintritt.

Man sollte aber auch die HCV-Geschädigten nicht vergessen und versuchen diese in eine Gesamtabsicherung (humanitäre Hilfe) mit einzubauen und dies auch Herrn Minister Rösler klar darzustellen und mitzuteilen.
Viele Grüsse an alle
Ralf G NÜ

Anonym am Dienstag, den 09. Februar 2010 um 12:37 Uhr

Warum ist es nicht möglich, dass die HCV Geschädigten sich mal treffen, um eine gemeinsame Strategie(Klagemöglichkeit gegen die Pharmfirmen) zu erörtern, wie man weiter vorgehen kann?
Lieben Gruß

Gerd am Samstag, den 06. Februar 2010 um 11:35 Uhr

Hallo Kalle,
ich bin auch im Werlhof Institut in Behandlung und bei mir ist gestern eine weitere RSO im Ellenbogen auch in Hannover durchgeführt worden, die erste hat leider nicht lange angehalten. Über die Wendelsteinklinik in Bad Aibling kann ich dir nur sagen das ich auch schon da war und sehr zufrieden mit den Anwendungen war allerdings ist das schon etliche Jahre her.
Ich weiß ja nicht wie es Dir Gesundheitlich sonst geht und wie Alt Du bist ich würde mich über einen Erfahrungsaustausch sehr freuen.
Meine E-Mail Adresse ist Albrandalbrand @web.de

Seite: 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 |