Erfahrungen mit Behandlungszentren, Hämatologen, Ärzten - Seite 2

Re: Erfahrungen mit Behandlungszentren, Hämatologen, Ärzten

Beitragvon Gast arrow Mo 7. Jan 2019, 15:16

Du machst den Unterschied!

Indem du schreibst (Wird mir auch von anderen bekannten älteren Hämophilen bestätigt )????????

Bist du der selbsternannte Sprecher der älteren Hämophilen ???
Dann lass dich Wählen und vertritt die Sache!

Außerdem sind wir hier im falschen Thema.

"Erfahrungen mit Behandlungszentren, Hämatologen, Ärzten "

Was hat das mit der DHG zutun? Themenverfehlung!

Äußere dich zum Thema oder lasse es!

Eröffne selbst ein Thema da kannst du dann das diskutieren.
Warum sollen wir hier die Behandler in die Pfanne hauen und die DHG ungeschoren davon kommen lassen?

"Jetzt isch Kehrwoch!" Wie der Schwab' sage würd!

Re: Erfahrungen mit Behandlungszentren, Hämatologen, Ärzten

Beitragvon Gast arrow Mo 7. Jan 2019, 22:11

Was heißt hier die Behandler in die Pfanne hauen?
Vielleicht gibt's da ja auch was positives, bist ja da sehr
Pessimistisch !
Nochmals du bist hier im falschen Thema!

Eröffne Dir doch selbst eines zum Beispiel
Kritik an der" DHG und dem Vorstand " oder so?
Mit Namen oder meinetwegen one mir doch egal!

Aber dieses Abzuschießen ist echt tief
Herr Psychiater !?!?

Re: Erfahrungen mit Behandlungszentren, Hämatologen, Ärzten

Beitragvon Gast arrow Mo 7. Jan 2019, 22:39

Was heißt hier die Behandler in die Pfanne hauen?
Vielleicht gibt's da ja auch was positives, bist ja da sehr
Pessimistisch !
Nochmals du bist hier im falschen Thema!

Eröffne Dir doch selbst eines zum Beispiel
Kritik an der" DHG und dem Vorstand " oder so?
Mit Namen oder meinetwegen one mir doch egal!

Aber dieses Abzuschießen ist echt tief
Herr Psychiater !?!?
Wer hat dich Blockwartmentalität eigentlich zur Forenaufsicht bestellt? :shock:

Re: Erfahrungen mit Behandlungszentren, Hämatologen, Ärzten

Beitragvon Gast arrow Mo 7. Jan 2019, 23:44

Und was bist du??
Habe Gedacht das war es von dir und du bist schon weg!?!?
Vielleicht zum VOB ?

Re: Erfahrungen mit Behandlungszentren, Hämatologen, Ärzten

Beitragvon Gast arrow Mi 9. Jan 2019, 00:11

Und was bist du??
Habe Gedacht das war es von dir und du bist schon weg!?!?
Vielleicht zum VOB ?
Ja ja, stimmt schon: HIV greift das Gehirn an und macht paranoid. ;)

Re: Erfahrungen mit Behandlungszentren, Hämatologen, Ärzten

Beitragvon Gast arrow Mi 9. Jan 2019, 15:34

Hallo zusammen und ein frohes neues an alle!
Also ich bin hier im Forum der DHG öfter mal unterwegs um neue Interessante Nachrichten oder Berichte über Hämophilie zu erfahren.Ich muss leider feststellen,dass es langsam kein Spaß mehr macht sich Beiträge durchzulesen weil sich hier die Leute beleidigen und gegenseitig angreifen.Es stimmt,dass das Forum mit seinen Beiträgen und sonstigen überarbeitet werden muß aber ich denke und hoffe das die DHG das weiß und etwas daran ändern wird um das Forum und die Website aktueller und interessanter zu gestalten.Für betroffene oder deren Familien die hier nach Informationen oder Rat suchen ist es bestimmt bitter und nicht gerade hilfreich solche Beiträge zu lesen wo sich Leute gegenseitig an die Gurgel gehen,dass schreckt ab.Ich kann verstehen,dass viele ihren Ärger Luft machen wollen aber in so einem Forum mit so einer Art hat das meiner Meinung nach nichts verloren.Wenn ein Anliegen vorliegt sollte das mit der DHG besprochen werden die haben bestimmt ein Ohr frei.
Ich will niemanden hier persönlich angreifen.Mein kleiner Sohn hat eine schwere Hämophilie A und es ist alles schwer genug.Das letzte was ich oder andere betroffene Familien/Eltern brauchen ist solche Auseinandersetzungen zu lesen.Das ist nicht hilfreich.

Lg


Re: Erfahrungen mit Behandlungszentren, Hämatologen, Ärzten

Beitragvon Gast arrow Do 10. Jan 2019, 17:56

Es ist schlimm genug, dass es Krankheiten gibt ob für groß oder klein. Und wir haben alle unsere Päckchen zu tragen. Alle versuchen das Beste aus ihrer Situation zu machen. Die DHG versucht sich für alle einzusetzen so gut es geht, dass sind auch nur Menschen und die Betroffenen und deren Familien versuchen auch das beste aus allem zu machen. Wer schreibt bitte ins Forum als Neuling wenn der oder die jenige solche Beiträge hier liest?!
Reißen sie sich bitte alle zusammen und greifen sie sich nicht ständig untereinander an. Sowas will echt niemand hier lesen. Klären sie dies untereinander oder über die DHG persönlich.Respektieren sie die Arbeit die die DHG versucht für alle erkrankten zu leisten vielleicht mal mehr mal weniger. Seien sie froh und dankbar, dass es Menschen gibt, die überhaupt etwas machen. Mann kann auch mal meckern aber das muss nicht immer so ausarten. Ich denke dafür hat die DHG das Forum nicht eingerichtet.
Respektieren sie sich alle hier einander!

LG von einer Mutter

Re: Erfahrungen mit Behandlungszentren, Hämatologen, Ärzten

Beitragvon Gast arrow Do 17. Jan 2019, 12:20

Also das Thema ist jetzt gut 14 Tage online keine positiven und negativen Beitrage?
Na dann ist ja alles Gut.
Gott sei Dank geht's uns Gut!