H. H . - Seite 5


Re: H. H .

Beitragvon Gast arrow Mo 21. Jan 2019, 17:06

Hallo

Wann ist mit einer Antwort zu rechnen?

Vielen Dank

Re: H. H .

Beitragvon Gast arrow Di 22. Jan 2019, 18:57

Die Antwort der Bundesregierung auf die kleine Anfrage der FDP Fraktion zu Zahlungen der Stiftung findet ihr hier:

https://www.nochleben.de/2019/01/10/kle ... nuar-2019/

Der VOB e.V. wird sich weiter dafür einsetzen, dass es im Rahmen der Kompensation des Inflationsbedingten Verlustes von 1995 bis 2018 zu einer Anhebung der Zahlungen kommt. Weiter fordert wir im HIVHG eine Aufhebung der Differenzierung in HIV-Positiv und AIDS-krank und eine Aufhebung der Stichtagsregelung. Wir sind in regelmäßigen Gesprächen mit dem BMG, allen Fraktionen sowie mit Abgeordneten des Gesundheitsausschusses.
Gerne würden wir hier auch mit dem Vorstand der DHG zusammenarbeiten.
Leider scheint das aber nicht gewollt.

Der Vorstand VOB e.V.

Re: H. H .

Beitragvon Gast arrow Mi 23. Jan 2019, 11:23

Super, dass ihr euch da so reinhängt !!!! Danke !!!
Wäre es vielleicht von Vorteil, wenn ihr eine genaue Summe der Erhöhungen der Renten nennen würdet ? Also die Forderungen konkretisieren?

Re: H. H .

Beitragvon Gast arrow Sa 26. Jan 2019, 17:22

Genau, wieso fordert man nicht 4000,00 Euro im Monat für alle - runtergehen kann man ja immer noch :mrgreen: -

4000,00 Euro als Ersatz dafür dass
kein Beruf ausgeübt werden konnte, man keinen Rentenanspruch hat und auch nicht für das Alter vorsorgen konnte. Einen Ausgleich für die psychischen Beeinträchtigungen, wie traumatische Erlebnisse und die noch immerwährende Angst vor Diskriminierung und Stigmatisierung. Und nicht zuletzt die körperlichen Einschränkungen und Qualen, die man durch die Aidserkrankung erlitten hat und auch heute noch darunter leidet.
Obwohl man das durch Geld nie mehr gutmachen kann, wäre eine angemessene Ausgleichzahlung nur rechtens. So dass jeder gut leben könnte, seine Mehrkosten durch die Beeinträchtigungen gedeckt wären.

Ich bin immer noch sprachlos, dass dieser Bluterskandal passieren konnte und so viele Menschen ihr Leben dadurch verloren haben.

Re: H. H .

Beitragvon Gast arrow Mo 28. Jan 2019, 17:37

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/ ... ynamisiert

Die Hilfe für HIV-infizierte Bluter sind nach Ansicht der Bundesregierung ausreichend und gesichert.

Na dann ist ja alles gut :shock:

Re: H. H .

Beitragvon Gast arrow Di 29. Jan 2019, 13:37

Genau, wieso fordert man nicht 4000,00 Euro im Monat für alle - runtergehen kann man ja immer noch :mrgreen: -
Das ihr noch träumen könnt. :roll:

Wenn wir für HIV + HCV vollgeschädigt um die 3,5 K bekämen - tja, das wäre toll... aber jetzt mal ehrlich: Wer von euch möchte sich dafür schon einsetzten?

Dafür müssen verdammt dicke Bretter gebohrt werden (siehe letzte Post) und weit und breit ist keiner in Sicht für den Job.

Gute Nacht zusammen dann mal - der letzte macht das Licht aus.

Re: H. H .

Beitragvon Gast arrow Mi 30. Jan 2019, 14:52

Ja an alle Gute Nacht und Träumt was schönes ! ;)

Re: H. H .

Beitragvon Gast arrow Do 14. Feb 2019, 12:27

Wo kein Kläger, da keine Klage. Wo kein Protest, da keine Entschädigung.

Jetzt mal Hand auf's Herz: Euch geht es doch gut! Sonst würdet ihr doch Sturm laufen gegen die Politiker und Pharmas, oder? Tja, merkt ihr was? :lol:

Re: H. H .

Beitragvon Gast arrow Mo 18. Feb 2019, 13:16

Genau so ist es :!: :!: :!: :!: