häufiges Nasenbluten

häufiges Nasenbluten

Beitragvon Gast arrow Di 9. Jul 2019, 11:20

Hallo zusammen,

mein Sohn kommt jetzt in die Grundschule. Er hat häufig Nasenbluten mit leichter bis mittelschwerer Hämophilie. Im Kindergarten war das nicht allzu schlimm, da er immer jemanden hatte der ihm, wenn es auftrat, helfen konnte. Jetzt kommt er in die Grundschule und da ist die Situation anders. Wenn er Nasenbluten hat, hört es zwar nach einigen Minuten wieder auf, aber es kann durchaus öfter am Tag auftreten und es läuft kräftig. Hat jemand solche Erfahrungen damit, was man tun kann, damit sich der Kleine in der Klasse selbst helfen kann? Tücher hat er immer dabei, aber ein Kühlpack natürlich nicht. Früher gab es blutstillende Watte die konnte man sich selbst in die Nase schieben. Es wäre super wenn mir jemand einen Rat geben kann.

Danke im voraus
Andrea

Re: häufiges Nasenbluten

Beitragvon Gast arrow Mi 10. Jul 2019, 15:42

Hallo

Ich kannte das Problem auch,jahrelang hatte ich Nasenbluten
Mein Hausarzt hat mich dann zum HNO überwiesen der dann eine kleine Ader in der Nase verödet hatt, tat kurz weh aber seit dem hatte ich nie wieder Nasenbluten

Also ab zum HNO
Viel Erfolg

Lg

Re: häufiges Nasenbluten

Beitragvon Gast arrow Do 11. Jul 2019, 21:51

Danke für deinen Tipp. Allerdings hat meine Kinderärztin gesagt dass er noch zu klein ist für eine Verödung. Ich sollte warten bis er ausgewachsen ist. Was hast du gemacht bei Nasenbluten in der Schule?