Probleme mit Haemate im Krankenhaus

Probleme mit Haemate im Krankenhaus

Beitragvon ctown75 arrow Mi 18. Mär 2015, 13:03

Hallo! Ich hatte vorgestern mal wieder starkes Nasenbluten (vWS IIb). Nach 3 Stunden dann die Entscheidung, ab ins Krankenhaus zum spritzen. Zur Not habe ich die 2 Packungen Haemate P500 von meinem Sohn mitgenommen, die wir zu Hause haben. (es gab schon öfter Probleme mit "nicht in der Klinikapotheke vorrätig" )
die Packungen wurden zum "gucken" mal schnell vom Arzt mitgenommen, nach einer halben Stunde dann der Kommentar: "Hoffentlich brauchen wir das nicht, das ist ja schweineteuer..."

Dann Blutbild (natürlich ohne Faktor VIII), dann warten. Ihre Gerinnung ist in Ordnung! Und Faktor VIII? Nur große Augen... Eine weitere Stunde später wurden dann die Medikamente die wir mitgebracht hatten, mitgenommen: "Wir machen das jetzt mal fertig, im Haus haben wir das nicht..."

Nach einem Anruf meines Arztes, einen Tag später, wurde bestätigt, das 18x Haemate in der Klinikapotheke vorhanden waren und diese jederzeit, Tag und Nacht zur Verfügung stehen...
Jetzt brauchte ich ein Rezept, das wir das Haemate für den Kleinen wieder da haben. Die eine Apotheke darf es nicht bestellen, bei einer dauert es 2 Tage. Ok. Aber jetzt soll ich für den ganzen Mist auch noch 20€ Rezeptgebühren bezahlen???

Wie würdet Ihr weiter verfahren?? Danke für Eure Hilfe

Rene

Probleme mit Haemate im Krankenhaus

Beitragvon Anonymous arrow Do 19. Mär 2015, 19:03

Ich würde mal meine Wortwahl überdenken - kannst Du Dich nicht selber
spritzen ?

Probleme mit Haemate im Krankenhaus

Beitragvon Anonymous arrow Sa 21. Mär 2015, 09:03

Wortwahl? Was war falsch?

Probleme mit Haemate im Krankenhaus

Beitragvon Anonymous arrow Mi 29. Apr 2015, 14:04

Eine korrekte Behandlung ist keine Frage der Wortwahl. 3 Stunden Nasenbluten ist sicher nicht normal. Die immer wieder zitierten hohen Kosten sind ermüdend. Dies Patienten vorzuhalten ist letztklassig. Dies zeigt von der Qualität des Arztes und des Spitals . Kostenfragen sind an die produzierenden Firmen von Präparaten zu richten. Ich würde empfehlen das Präparat sich für die Heimbehandlung selber zu spritzen. Selber spritzen muss du dir beibringen. Häufiges langes Nasenbluten ist der Gesundheit der Nasenschleimhaut sehr abträglich. Mit den Spätfolgen musst du dann selbst zurecht kommen.

Probleme mit Haemate im Krankenhaus

Beitragvon Anonymous arrow Do 7. Mai 2015, 23:05

Hallo Schreibe aus italian Da ich nach deutschland
komme und Mein mann an hemofelie A leidet Wolte ich gerne
wissen wie es in deutschland funzioniert ob speziele untersuchugen
im krakenhaus gemacht werden oder uber den hausarzt gemacht werden

Probleme mit Haemate im Krankenhaus

Beitragvon steffen arrow Do 14. Mai 2015, 10:05

Hallo,

für eine Behandlung und Untersuchung bezüglich ihrer Hämophilie A können Sie sich an ein Hämophiliezentrum in Ihrer Nähe wenden. Die Adressen finden Sie auf unsere Homepage unter Hämophiliezentren.

Schöne Grüße
Steffen Hartwig
DHG e.V. Redaktion
Schöne Grüße
Steffen Hartwig
DHG e.V. Vorstandsmitglied