Lehrer-Verbeamtung bei Hämophilie

Lehrer-Verbeamtung bei Hämophilie

Beitragvon Anonymous arrow Do 12. Jul 2012, 16:07

Monika: Hallo,
hat jemand Erfahrung oder Kenntnis darüber, ob es Probleme bei der Verbeamtung von Lehrern mit mittlerer Hämophilie gibt?
MfG

Lehrer-Verbeamtung bei Hämophilie

Beitragvon Anonymous arrow Mi 25. Jul 2012, 23:07

Peter Oestreicher: Hallo,
Die Beantwortung ist leider nicht eindeutig möglich. Diese Frage dürfte von den verschiedenen Einstellungsbehörden unterschiedlich beurteilt werden. Es kommt dabei jedoch nicht auf die Art der Erkrankung an. Entscheidend für die Frage ist, welche Einschränkungen sich möglicherweise ergeben (z.B. ist längeres Stehen möglich, kann der Aufsichtspflicht aus körperlichen Gründen ausreichend nachgekommen werden, u.a.). In einer weiteren Frage wird sicher beurteilt werden, wie die Zukunftsprognose beurteilt wird (falls körperliche Einschränkungen vorliegen).
Aus eigener Erfahrung kann ich berichten, dass die Verbeamtung auch mit einer schweren Hämophilie (allerdings bei überwiegend sitzender Tätigkeit) kein Problem dargestellt hat.

Lehrer-Verbeamtung bei Hämophilie

Beitragvon Anonymous arrow Do 11. Apr 2013, 16:04

Veronika H. : Hallo,
kann der Staat überhaupt noch die Verbeamtung ablehnen? Im Rahmen des Gesetzes zur Inklusion sollen doch auch Kinder mit Förderbedarf und Kinder ohne sonderpädagogischen Förderbedarf gemeinsam beschult werden. Auch Arbeitgeber müssen ab einen gewissen Mitarbeiteranteil Menschen mit Behinderung einstellen sonst sind Abgaben dafür fällig. Vielleicht kann eine Klage im Notfall helfen.

Lehrer-Verbeamtung bei Hämophilie

Beitragvon Anonymous arrow Do 11. Apr 2013, 16:04

Veronika H. : Hallo,
kann der Staat überhaupt noch die Verbeamtung ablehnen? Im Rahmen des Gesetzes zur Inklusion sollen doch auch Kinder mit Förderbedarf und Kinder ohne sonderpädagogischen Förderbedarf gemeinsam beschult werden. Auch Arbeitgeber müssen ab einen gewissen Mitarbeiteranteil Menschen mit Behinderung einstellen sonst sind Abgaben dafür fällig. Vielleicht kann eine Klage in Bezug auf "Teilhabe / Gleichberechtigung" im Notfall helfen.