Humanitäre Hilfe - Seite 52

Re: Humanitäre Hilfe

Beitragvon Gast arrow Do 20. Jul 2017, 17:57

Herr Jürgen Möller-Nehring ist zurückgetreten ?
Na da ist einer aber auch liecht beleidigt schon mal aus der DHG ausgetreten, dann wieder eingetreten, sich in den Vorstand wählen lassen, um dann wieder zurück zu treten ?? Nicht sehr stabil was die Psyche betrifft würde einen Besuch beim Psychotherapeuten empfehlen !
LG Igor

Re: Humanitäre Hilfe

Beitragvon Gast arrow Do 20. Jul 2017, 23:39

Hallo Igor,
Ich verstehe deine Intention hinter deinem letzten Beitrag nicht! Wie bringt uns deine Meinung zum Tun von Herrn Möller-Nehring denn weiter? Ich kenne ihn nicht persönlich, bin aber sicher es gibt Gründe für sein Verhalten und die gehen weder mich, noch dich etwas an! Er ist auf jeden Fall sehr engagiert in der Sache und hat deshalb meinen vollen Respekt!!
Du lieber Igor könntest deine Energie doch auch besser in die Sache investieren und hättest anstelle deines Eintrages hier, besser einen Brief an den Bundestag verfasst.
Lieber Igor bitte nicht böse sein, aber ich verstehe derartige Einträge über Nebensächlichkeiten fernab unserer Ziele grundsätzlich nicht!

Besten Gruß
Ralf

Re: Humanitäre Hilfe

Beitragvon Gast arrow Fr 21. Jul 2017, 09:04

Hallo " Igor"!
Wenn das überhaupt dein Name ist! So was feiges und mieses habe ich selten gesehen. Jemanden zu beleidigen der daran beteiligt war, dass wir unseren ersten Erfolg für HIV Infizierte erreicht haben. Ist einfach nur unterste Schublade! Er hat mit Sicherheit seine Gründe gehabt und ich kann ihn gut verstehen, vorallem hat man das zu akzeptieren aber dafür fehlt dir wohl die ein oder andere Gehirnzelle! Selten macht mich etwas wütend aber wenn Menschen andere beleidigen, die mit all ihrer Kraft und vorallem ihre Gesundheit aufs Spiel setzen, um endlich ein positiven Erfolg zu erreichen, dann kann ich das so nicht stehen lassen. Ich bin schon lange in dem Kampf für eine gerechte Entschädigung aber einen Igor hab ich noch nie gehört, dafür fehlt dir der Mut und erst recht der Sinn überhaupt etwas zu machen. Du lässt wohl lieber andere kämpfen und genießt dann den Erfolg.

Michael Diederich

Re: Humanitäre Hilfe

Beitragvon drebing arrow So 23. Jul 2017, 11:35

Guten Tag,

die Regelungen des § 16 Abs. 3 HIVHG beziehen sich auf das Inkrafttreten des HIVHG, welches in § 26 HIVHG definiert wird.

Das HIVHG ist am 31.07.1995 in Kraft getreten.

Da der § 26 HIVHG durch die Änderungen, die vor Kurzem erreicht worden sind, nicht geändert wird, werden Leistungen leider nur an diejenigen nicht infizierten Partner geleistet, deren Partner vor dem 31.07.1995 verstorben sind.

Mit freundlichen Grüßen
Björn Drebing

Re: Humanitäre Hilfe

Beitragvon Gast arrow So 23. Jul 2017, 12:12

Gast hat geschrieben:Hallo " Igor"!
Wenn das überhaupt dein Name ist! So was feiges und mieses habe ich selten gesehen. Jemanden zu beleidigen der daran beteiligt war, dass wir unseren ersten Erfolg für HIV Infizierte erreicht haben. Ist einfach nur unterste Schublade! Er hat mit Sicherheit seine Gründe gehabt und ich kann ihn gut verstehen, vorallem hat man das zu akzeptieren aber dafür fehlt dir wohl die ein oder andere Gehirnzelle! Selten macht mich etwas wütend aber wenn Menschen andere beleidigen, die mit all ihrer Kraft und vorallem ihre Gesundheit aufs Spiel setzen, um endlich ein positiven Erfolg zu erreichen, dann kann ich das so nicht stehen lassen. Ich bin schon lange in dem Kampf für eine gerechte Entschädigung aber einen Igor hab ich noch nie gehört, dafür fehlt dir der Mut und erst recht der Sinn überhaupt etwas zu machen. Du lässt wohl lieber andere kämpfen und genießt dann den Erfolg.

Michael Diederich


Na da haben wir es ja schon wieder, wieder ein noch lebender Hämophiler Märtyrer!

LG Igor

Re: Humanitäre Hilfe

Beitragvon Gast arrow So 23. Jul 2017, 19:27

Lieber Igor,

vielen Dank für den Hinweis, dass für dich nur der infizierte Hämophile ein guter Hämophiler ist, der tot ist.
Wie konnten wir vergessen, dass wir für dich Menschen ohne Rechte sind, die das zu akzeptieren haben. Sollten wir mal wieder vom Größenwahnsinn befallen sein, dass wir uns für Menschen mit eigener Würde und berechtigtem Respekt halten, sei bitte so nett, deine uns zugewiesene Geringschätzung unserer selbst einzufordern.

Danke, dass wenigstens du den Überblick behältst.

LG
Eduard

Re: Humanitäre Hilfe

Beitragvon Gast arrow Mo 24. Jul 2017, 10:30

Bin ich froh das wir so Selbstgerechte Don Quijote mit ihren Sancho Panza's an ihrer Seite haben die das Hämophile Abendland retten! In diesem Sinne wünsche einen wilden ritt
auf deiner Rosinante!

In liebe deine Dulcinea!

Re: Humanitäre Hilfe

Beitragvon Gast arrow Mi 2. Aug 2017, 07:10

Gibt es hier eigentlich nur noch Trolle? :x

Zurück an die Arbeit!

Re: Humanitäre Hilfe

Beitragvon Gast arrow Mi 2. Aug 2017, 18:44

Ach es ist doch so heiß! Ein bisschen abhängen dut doch auch gut oder! 8-)

Re: Humanitäre Hilfe

Beitragvon Gast arrow Di 8. Aug 2017, 18:17

Es ist zum Mäuse melken, wann haben die persönlichen Animositäten hier mal ein Ende.