Humanitäre Hilfe - Seite 32

Re: Humanitäre Hilfe

Beitragvon Gast arrow Do 8. Dez 2016, 15:55

Hallo

https://www.aidshilfe.de/sites/default/ ... n_scan.pdf


https://www.radio-utopie.de/2016/12/06/ ... sswaschen/


die denken doch nur an Ihren eigenen Vorteil.
Korrupte kriminelle Profitgeier.

Müssen die Vorstandsmitglieder und Bosse aus eigener Tasche zahlen ?..ich denke nicht.

Verhandelt doch bitte etwas schneller.

Re: Humanitäre Hilfe

Beitragvon Gast arrow Mi 14. Dez 2016, 00:09

Rundfunkbeitrag bei DLF!

Am kommenden Donnerstag läuft im DLF-Magazin zwischen 19:00 und 20:00 Uhr ein Interview zum Thema Fortführung der Stiftung.

Lynn, Heiko und ich wurden am Samtag 10.12. in Hamburg von einem sehr interessierten Reporter befragt als wir dort Informationen zum Bluterskandal und zur Stiftung verteilten und Unterschriften sammelten.

Liebe Grüße
Jürgen
Jmn@planet.ms

Re: Humanitäre Hilfe

Beitragvon Gast arrow Do 15. Dez 2016, 11:20

Hallo,

Wie lief eigentlich das Gespräch mit Dr. Oliver Tolmein?

Liebe Grüße

Re: Humanitäre Hilfe

Beitragvon Gast arrow Fr 16. Dez 2016, 11:59

Liebe Mitstreiter!
Hier der Radiobeitrag im DLF-Magazin am 15.12.2016 (Dauer 5:34 min) zum nachhören oder runterladen:
http://ondemand-mp3.dradio.de/file/dradio/2016/12/15/alt_aber_arm_werden_die_stiftung_fuer_hiv_infizierte_dlf_20161215_1952_f47e7f12.mp3

Die Redaktion hat das Thema gut dargestellt trotz des improvisierten Interviews und der Kürze der Sendezeit.

Liebe Grüße
Jürgen
jmn@planet.ms

Re: Humanitäre Hilfe

Beitragvon Gast arrow Fr 16. Dez 2016, 15:41

Liebe MitstreiterInnen !

Der Beitrag vom 15.12. wurde heute nochmals beim DLF kurz nach 14h in 'Deutschland heute' gebracht. Damit wurden sicher zusätzliche Menschen auf die Problematik aufmerksam gemacht.

LG
joe

Re: Humanitäre Hilfe

Beitragvon Gast arrow Fr 16. Dez 2016, 18:42

Vielen Dank für den Radiobeitrag und das Engagement!

Re: Humanitäre Hilfe

Beitragvon Gast arrow Mo 19. Dez 2016, 07:35

Liebe Lynn, lieber Michael,

Vor einer Woche hattet ihr einen Termin bei Herrn Tolmein. Sieht er Möglichkeiten, rechtlich, gegen das damalige Vergehen der Pharmaindustrie und der Bundesregierung, vorzugehen?

Liebe Grüße und vielen Dank für eure Bemühungen und euer Engagement.

Re: Humanitäre Hilfe

Beitragvon Gast arrow Mo 19. Dez 2016, 17:53

Hallo,

könnte mir vorstellen das da rechtlich nichts mehr zu machen ist.
Warum ausgerechnet nun und nicht schon viele Jahre vorher?

http://zwischenzeit.de/blog/2013/01/14/ ... n-skandal/


Unter Berücksichtigung aller vorhandenen Unterlagen kommt man zu folgender Bewertung der Ereignisse:

Die pharmazeutischen Unternehmen haben aus reiner Profitgier unzählige Infektionen billigend in Kauf genommen. Die Bundesregierung hat ihre Aufsichtspflicht verletzt und sich somit zum Handlanger der pharmazeutischen Industrie degradiert. Oder um es mit den Worten von Dr. Peter Gauweiler zu sagen: Das Verhalten der Gesundheitsbehörden ist schlicht ein Verbrechen.

Wer bei dieser Sachlage weiterhin von einem Skandal spricht, ignoriert, dass die in Kauf genommene mehrfache Tötung aus Habgier als das grausamste vorstellbare Verbrechen zu bewerten ist, das niemals verjährt: Mord.


Da haben wohl sehr viele einfach weg geguckt.
Das ist alles so Unglaublich.

Liebe Grüsse

Re: Humanitäre Hilfe

Beitragvon Gast arrow Mo 19. Dez 2016, 23:08

Wer hat denn den Auftritt von Michael und Lynn bei der DHG Tagung in München nicht zugelassen?? Stößt bei mir auf Unverständniss, wird wohl der dortige Proff. a. D. gewesen sein? Hat hier jemand Info dazu??

Viele Grüße
Ralf

Re: Humanitäre Hilfe

Beitragvon Gast arrow Di 20. Dez 2016, 12:58

Guten Tag,

wie ist eigentlich Stand der Dinge zum Thema?

Wird noch verhandelt? Wenn ja, wer mit wem und wann ? Ist die DHG überhaupt noch aktiv am Thema dran?

Wäre einmal an der Zeit ein paar Informationen zu erhalten.