Hartz4 mit HIV/ Hämophile A

Hartz4 mit HIV/ Hämophile A

Beitragvon Gast arrow Do 15. Jun 2017, 02:44

Hallo an alle,

Ich bin Hartz4 empfänger und beziehe geld aus der Stiftung Humanitäre Hilfe. Bin 31 Jahre.

Gestern habe ich von meiner beraterin vom Jobcenter ein Telefon erhalten. Bin aktuell nicht krankgeschrieben atteste und meine krankheiten sind bei dem Jobcenter bekannt. Die nette Dame meinte ich soll eine maßnahme oder eine Beschäftigung annehmen,soweit so gut habe oft einblutungen in gelenken hauptsächlich knie und sprunggelenk. Amtsarzt vom Jobcenter hat mich schon durchsucht meinte das ich 3-6 Std.Tgl. Arbeiten kann (leichte tätigkeiten) habe dazu depression und schlafstörung. Die nette Dame vom Jobcenter gab mir ein tipp könnte auch krankmeldungen einreichen auch wenn ich keine einladung vom jobcenter kriege.

Wenn ich fleißg krankmeldungen einreiche rutsche ich dann nicht zur Sozialhilfe (Sozialamt) ist das eine Falle vom Jobcenter?

Wer kann mir hilfreichen rat geben???

Danke im Voraus

Ralf.K

Re: Hartz4 mit HIV/ Hämophile A

Beitragvon Gast arrow Do 15. Jun 2017, 23:24

Hallo Ralf,
ich nehme an, die Motivation hinter der Maßnahme ist, dich letztlich dazu zu bringen, einen Rentenantrag zu stellen. Dann ist das Jobcenter die Kosten los und die DRV muss zahlen. Wird der abgelehnt, bekommst du weiter Grundsicherung.
Wie lange bekommst du den schon Grundsicherung? Hast du in die Rente mehr als fünf Jahre eingezahlt?
Lass dir auf jeden Fall von deinem Hämophiliebehandler deine eingeschränkte Leistungsfähigkeit ausführlich bescheinigen. Behindertenausweis ist auch wichtig.
Viel Erfolg
Grüße
Jürgen

Re: Hartz4 mit HIV/ Hämophile A

Beitragvon Gast arrow Fr 16. Jun 2017, 02:19

Gast hat geschrieben:Hallo Ralf,
ich nehme an, die Motivation hinter der Maßnahme ist, dich letztlich dazu zu bringen, einen Rentenantrag zu stellen. Dann ist das Jobcenter die Kosten los und die DRV muss zahlen. Wird der abgelehnt, bekommst du weiter Grundsicherung.
Wie lange bekommst du den schon Grundsicherung? Hast du in die Rente mehr als fünf Jahre eingezahlt?
Lass dir auf jeden Fall von deinem Hämophiliebehandler deine eingeschränkte Leistungsfähigkeit ausführlich bescheinigen. Behindertenausweis ist auch wichtig.
Viel Erfolg
Grüße
Jürgen



Hallo Jürgen,

Habe ein Schwerbehindertenausweis von 80% rente habe ich keine 5 Jahre einbezahlt, war schon im Auftrag vom Jobcenter beim Amtsarzt von DRV da hies es genauso 3-6 Std tgl.
Hartz4 beziehe ich schon seit guten 7 Jahren.
Das Jobcenter weis von meinen vorerkrankungen ebenso haben die etliche berichte von meinem arzt.
Außerdem zählt das alles von meinem arzt nicht wirklich
Da man ja trotzdem den arzt vom jobcenter mit ins spiel bringt.
Deswegen verstehe den druck nicht

Mfg

Ralf

Re: Hartz4 mit HIV/ Hämophile A

Beitragvon Gast arrow Fr 16. Jun 2017, 11:39

Hallo Ralf
Was wäre für dich die beste Lösung, mögest du und kannst du noch 3-6 Stunden täglich arbeiten oder möchtest du lieber die Rente.
Wo steigst du Finanziell besser aus? Oder lässt man dir
Gesetzlich keine Wahl und drückt dich ins Harz IV
Wirst dich für eine mögliche Lösung entscheiden müssen und die dann konsequent verfolgen.
Deine Behinderung von 80% wird sich dein Lebenlang nicht mehr bessern das ist in der Sache ein sehr starkes Argumenten.

LG FRANZ

Re: Hartz4 mit HIV/ Hämophile A

Beitragvon Gast arrow Fr 16. Jun 2017, 20:33

Guten Abend Franz,

Bin doch schon Hartz4 empfänger das schon seit jahren, rente kriege ich keine da nicht einbezahlt. Mir ging es darum warum man jetzt aufeinmal druck macht und mich versucht in eine maßnahme oder sonstiges zutun.
Meiner meinung nach bin ich nicht rein (seelisch) bereit eine maßnahme oder sonstiges anzunehmen. Hat den die Beraterin vom Jobcenter recht das ich wenn ich fleisig krankmeldungen einreiche mich die dann in ruhe lassen???? Oder wie schon einmal erwähnt ist es eine falle das die mich dann vom hartz4 Jobcenter herausekeln wollen??

Lg Ralg








Gast hat geschrieben:Hallo Ralf
Was wäre für dich die beste Lösung, mögest du und kannst du noch 3-6 Stunden täglich arbeiten oder möchtest du lieber die Rente.
Wo steigst du Finanziell besser aus? Oder lässt man dir
Gesetzlich keine Wahl und drückt dich ins Harz IV
Wirst dich für eine mögliche Lösung entscheiden müssen und die dann konsequent verfolgen.
Deine Behinderung von 80% wird sich dein Lebenlang nicht mehr bessern das ist in der Sache ein sehr starkes Argumenten.

LG FRANZ

Re: Hartz4 mit HIV/ Hämophile A

Beitragvon Gast arrow Fr 16. Jun 2017, 21:41

Lieber Ralf,

das Vorstandsmitglied Peter Oestreicher kann Dir sicher weiter helfen.
Kontakt siehe dazu "Vorstand" auf dieser Seite, oder an die DHG-Geschäftsstelle wenden.

Wünsche Dir viel Erfolg!

Beitrag wurde vom Moderator wegen der Verletzung des Datenschutzes bearbeitet.
Zuletzt geändert von steffen am Mo 19. Jun 2017, 08:18, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Verletzung des Datenschutzes

Re: Hartz4 mit HIV/ Hämophile A

Beitragvon Gast arrow Fr 16. Jun 2017, 22:16

Danke

Wünsche Ihnen ein Schönes Wochenende

Lg Ralf