Hämophilie/ private KV/ Beihilfe

Hämophilie/ private KV/ Beihilfe

Beitragvon Gast arrow Mo 26. Jun 2017, 10:45

AHallo, ist jemand hier dessen Kinder privat bzw. über die Beihilfe versichert ist. Wir hätten gern über Erfahrungswerte gesprochen. Gerne auch per Mail. Danke Peter

Re: Hämophilie/ private KV/ Beihilfe

Beitragvon drebing arrow Di 27. Jun 2017, 09:40

Hallo Peter,

sprechen wir über eine Privatversicherung eines hämophilen Kindes oder sprechen wir darüber, dass Du selbst Hämophiler bist und dein Kind privat versichern willst ..?

Freue mich über deine Nachricht.

Viele Grüße
Björn

Re: Hämophilie/ private KV/ Beihilfe

Beitragvon Gast arrow Do 3. Aug 2017, 13:08

Hallo,

Es geht um eine PKV bzw. Beihilfe für unseren Sohn der Hämophilie, da wir verbeamtet werden. Hat jemand damit Erfahrunge? Gerne auch per Mail.

Gruß Peter

Re: Hämophilie/ private KV/ Beihilfe

Beitragvon drebing arrow Di 8. Aug 2017, 14:37

Hallo Peter,

das wird kompliziert. Aufgrund der Gesundheitsfragen wird die PKV für einen Hämophilen kaum zu bekommen sein bzw. nicht zu den Konditionen, die die Wahl der PKV sinnvoll macht.

Ich bin selber Beamter in RLP und habe den PKV-Vertreter nie wieder gesehen, nachdem ich ihm mein Krankheitsbild (schwere Hämophilie A) und die damit verbundenen Kosten geschildert habe.

Der Beihilfe ist die Hämophilie egal. Die interessiert nur, ob es für das Kind den Familienzuschlag gibt und damit ist das Kind dann automatisch im Beihilfe-System eingeschlossen.

Bei weiteren Fragen können Sie mich auch gerne unter bjoern.drebing@dhg.de kontaktieren.

Viele Grüße
Björn