erh. Blutungsneigung durch SSRI Sertralin?

erh. Blutungsneigung durch SSRI Sertralin?

Beitragvon Anonymous arrow Mi 15. Feb 2012, 13:02

Michael: Hallo,

ich leide an schwerer Hämophilie A und soll nun wegen Angst- und Panikattacken ein sog. SSRI Medikament - Sertralin- nehmen. Laut Beipackzettel kann dies zu einer erhöhten Blutungsneigung durch u.a. Abbau von Gerinnungsfaktoren wie u.a. Faktor VIII führen. Nun da ich jenen sowieso kaum im Blut habe, nehme ich an, dass dies kein Aussschlussgrund für dieses Medikament ist, oder?

Michael

erh. Blutungsneigung durch SSRI Sertralin?

Beitragvon Anonymous arrow Do 16. Feb 2012, 11:02

DHG: Hallo Michael,
nachfolgend die Antwort von Dr. Barbara Eifrig (Mitglied unseres Ärztlichen Beirats):
Meine Information zum Antidepressivum Sertralin enthält keinen Hinweis auf eine Nebenwirkung im Sinne einer gesteigerten Blutungsneigung. Bei einer schweren Hämophilie A mit einer Substitutionsbehandlung (on demand oder prophylaktisch?) mit Faktor VIII sollte 3 - 4 Wochen nach Behandlungsbeginn mit dem SSRI-Medikament die Faktor VIII-Bestimmung erfolgen. Weiterhin sind die Verträglichkeit und positive Wirkung der bisherigen Tabletteneinnahme durch den behandelnden Arzt (Zentrum, Praxis?)zu erfragen.
Grundsätzlich sind aber Medikamente mit blutungsfördernder Wirkung bei hämophilen Patienten nicht einzusetzen.

erh. Blutungsneigung durch SSRI Sertralin?

Beitragvon Anonymous arrow Di 29. Okt 2013, 13:10

Hallo Michael!
Ich habe über einen längeren Zeitraum ein SSRI einnehmen müssen. Es war nötig wegen depressiver Symptome in Begleitung einer HepC Behandlung. Von meinem Arzt habe ich Citalopram bekommen.
Das hat gut funktioniert und ich hatte keinen erhöhten Faktor VIII Verbrauch oder vermehrt Blutungen. Mein Behandler hat vorher genau recheriert. Es ist dabei evtl. auch eine Verträglichkeit mit HIV Medikation zu prüfen.
Viel Erfolg bei der Behandlung
J.

erh. Blutungsneigung durch SSRI Sertralin?

Beitragvon Anonymous arrow Di 10. Dez 2013, 02:12

Hallo, ich nehme Sertralin seit einigen Monaten wegen bekannten Symptomen, die Blutungsneigung hat sich deutlich erhöht, allerdings nur oberflächliche Blutergüsse. Im Beipackzettel wird darauf hingewiesen!! Eine Erhöhung der Prophylaxe mit Faktor 8 hat das Problem fast gänzlich behoben. Leide an Hämophilie A, inkl. aller Begleitinfektionen.