Umgang mit Hämophilie- Facharbeit

Welche körperlichen und sozialen Einschränkungen finden sich im Alltag?

Umfrage endete am Mo 6. Feb 2017, 18:14

Ich kann Hobbies wie beispielsweise Fußball nicht nachgehen,da das Risiko, eine offene Wunde zu haben, zu hoch ist.
3
60%
Die Einnahme von Medikamenten empfinde ich als sehr lästig.
0
Keine Stimmen
Ich kann blutverdünnende Produkte, wie Chia Samen, nicht essen.
0
Keine Stimmen
Ich leide unter ständiger Angst verbluten zu können.
0
Keine Stimmen
Ich leide unter der Angst diese Krankheit an meine Kinder zu vererben.
1
20%
Aufgrund dieser Krankheit habe ich nur ein kleines oder gar kein soziales Umfeld.
0
Keine Stimmen
Ich werde aufgrund dieser Krankheit gemobbt.
0
Keine Stimmen
Bei Auftreten von Hämatomen verfalle ich in Panik.
0
Keine Stimmen
Auf mich trifft keine dieser Aussagen zu.
1
20%
 
Abstimmungen insgesamt: 5

Umgang mit Hämophilie- Facharbeit

Beitragvon Gast arrow Sa 21. Jan 2017, 18:14

Hallo liebe Comunity!
Ich heiße Sarah, bin 16 Jahre alt und habe einen Faktor XII Mangel. Vor Operationen muss ich diesen immer angeben. Meine Freunde wissen ebenfalls davon. Nun schreibe ich meine Facharbeit über dieses Thema. Meine Leitfrage lautet: "Welche körperlichen und sozialen Einschränkungen finden sich im Alltag?" Vielleicht könnt ihr mir bei der Beantwortung dieser Frage helfen, indem ihr an der Umfrage teilnehmt.
Ich danke euch schon einmal im vorraus!
Liebe Grüße
Sarah