Ist meine Diagnose richtig?

Ist meine Diagnose richtig?

Beitragvon Anonymous arrow Mi 24. Apr 2013, 20:04

M.:
Hallo,
ich hoffe hier einen geeigneten Platz für meine Anfrage gefunden zu
haben.

Zunächst einmal hier meine Situation: Ich habe ein Willebrand Syndrom. Dies
wurde von einer Laboratoriumspraxis bestätigt. Unter anderem wurden
verschiedenen Bluttests durchgeführt. Auch ein Belastungstest per
Infusion mit Minirin wurde gemacht. Dies führte zu meiner Diagnose.
Zur besseren Einstufung hier mal die Zahlen lt. Ausweis: vW. RCOF =
34%; vW Ag 48%. Ehrlich gesagt weis ich nicht genau, was dies
bedeutet. Es wurde mir gesagt, dies sei ein leichtes Syndrom.

Nun zu meiner Frage. Kontrollieren lies ich meine Werte, weil in meiner
Verwandschaft zwei mal die "Bluterkrankheit" Faktor VIII
leiden bekannt ist. Ich wollte wissen, ob ich im Falle einer
Schwangerschaft Überträgerin (Konduktorin) sein kann.
Nun hat mir die Ärztin nach meinem Ergebnis aber gesagt, das in diesem
Fall, wenn ich das vWS habe, es nicht sein kann, das in meiner
Verwandschaft das Faktor VIII Leiden vorkommt. Das Faktor VIII leiden
ist aber schon über Generationen bestätigt und bekannt.

Da wir jetzt seit 1,5 Jahren versuchen, vergeblich Schwanger zu werden,
frage ich mich, ob meine Diagnose vielleicht falsch ist. Vielleicht
habe ich eine andere Gerinnungsstörung. Vielleicht ist diese der
Grund für das ausbleiben einer Schwangerschaft?

Zumal die Diagnose auch in keinem speziellen Hämophilie Zentrum bei mir
gestellt wurde.

Um Rat und Meinungen wäre ich sehr dankbar. Gerne kann ich auf
Nachfrage noch die ein oder andere Information ergänzen.

Vielen Dank und mit freundlichen Grüßen

M.

Ist meine Diagnose richtig?

Beitragvon Anonymous arrow Fr 26. Apr 2013, 11:04

DHG-Geschäftsstelle:
Hallo M.,
wir haben Ihnen nähere Informationen heute per E-Mai zugesandt.